BILANZ und KENNZAHLEN (A.1)


ERKENNTNISSE und ZIELE


Was sind die grundlegenden Ziele eines Unternehmens? Und wurden diese auch erreicht?

Diese Fragen beantwortet der Jahresabschluss und dessen Analyse. Dementsprechend großen Stellenwert hat die Bilanz für den Unternehmer selbst, die Mitarbeiter, die Kreditgeber, die Lieferanten und die Kunden, die Investoren aber auch für die Finanz. Wer den Aufbau, die Logik und die Begriffe der Bilanz erfasst hat und die wichtigsten Kennzahlen errechnen kann, wird die eigene Welt der Betriebswirtschaft, sowie die spezifische Sprache des Managements verstehen. Man wird auch so manche Entscheidung im Unternehmen besser nachvollziehen können, hat eine Basis um Budgets und Reports erstellen und mit dem Controller reden zu können. Für den Unternehmer wird seine Bilanz interpretierbar und kann somit auch eine wichtige Entscheidungsgrundlage sein. Zudem kann er sich mit seinem Steuerberater auf Augenhöhe unterhalten. Nicht zuletzt gehören diese Begriffe bereits zum Allgemeinwissen. Mit dem Verständnis dieser Themen wird man auch die Wirtschaftsseiten mit Interesse verfolgen und bekommt einen Einblick, wie die globalisierte Wirtschaft funktioniert.  


ZIELGRUPPEN


  • MitarbeiterInnen, die eine Karriere in einem Unternehmen oder der öffentlichen Verwaltung anstreben
  • MitarbeiterInnen, die Zahlen sammeln und aufbereiten solllen
  • Führungskräfte aller Ebenen
  • GeschäftsführerInnen und UnternehmerInnen
  • Vorstandsmitglieder von Vereinen
  • PolitikerInnen, die sinnvolle Gesetze beschließen wollen
  • Personen, die ihr Geld in Aktien oder Anleihen investieren wollen
  • Alle, die die Medienberichte und die Welt der (globalen) Wirtschaft verstehen wollen

THEMEN und BEGRIFFE


JAHRESABSCHLUSS (BILANZ und GuV-RECHNUNG)

Abschlussarbeiten, Abschreibung, AfA, Aktiva, aktivieren, aktivierungspflichtige Ausgabe, Anlagevermögen, Aufwand, außerordentliches Ergebnis, Betriebsergebnis, Bilanz, Dividende, EGT (Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit), Eigenkapital, Ertrag, Finanzergebnis, Forderungen, Fremdkapital, geringwertige Wirtschaftsgüter (gWg), Geschäftsfall, Gewinn, Gewinnausschüttung, Gewinn- und Verlustrechnung, GuV, Gewinnrücklage, ausgeschütteter,  einbehaltener Gewinn, Haben, Inventur, Jahresabschluss, Jahresergebnis nach Steuern, Jahresergebnis vor Steuern, Kapital, Kapitalseite, lineare Abschreibung, Passiva, operatives Ergebnis, periodenreines Ergebnis, positives / negatives Jahresergebnis nach Steuern, Rücklagen, Rückstellungen, Soll, Umlaufvermögen, Umsatz, Verbindlichkeiten, Vermögen, Wareneinsatz 

UNTERNEHMENSZIELE und KENNZAHLEN

Bonität, Cash flow, Eigenkapitalquote, Gesamtkapitalrentabilität, Kreditwürdigkeit, liquide Mittel, Liquidität, Liquiditätsgrad, Liquiditätsengpass, Produktivität, Return on Investment, ROI, Umsatzrentabilität, Unternehmensziele, Überschuldung, Verschuldungsgrad, Wirtschaftlichkeit 


SONSTIGES


ZERTIFIKAT:  EBC*L Career A.1.

EMPFOHLENE VORKENNTNISSE: Keine notwendig

LERNMETHODEN: Selbstlernen mit Büchern und e-learning, Blended Learning, Webinare, Präsenztraining

KURSDAUER und PREIS: Abhängig von Vorkenntnissen sowie Bereitschaft, selbstständig zu lernen

WANN und WO: siehe www.ebcl.at/wo